Tumoren

Grundsätzlich unterscheidet man gutartige und bösartige Tumoren der Ohrspeicheldrüsen.

Der häufigste gutartige Tumor der Speicheldrüsen ist das sogenannte Pleomorphes Adenom, gefolgt vom Warthin-Tumor. Nach Ultraschall und MR Diagnostik, sollte unbedingt eine Feinnadelbiopsie in örtlicher Betäubung durchführt werden. Die Therapie von gutartigen Tumoren der Speicheldrüse ist die vollständige Entfernung des Tumors, gegebenenfalls mit Teilen der Speicheldrüse selbst. Um daher das Ausmass der Entfernung besser vor der Operation beurteilen zu können, muss die bereits erwähnte Biopsie durchgeführt werden. Die dadurch gewonnen Probe kann uns wertvolle Informationen zur geplanten Operation geben.

Bösartige Tumoren sind sehr seltene Tumore der Speicheldrüsen und erfordern eine vollständige Entfernung der Speicheldrüsen mit ebenfalls der Entfernung der benachbarten Halslymphknoten. Abhängig von der Ausdehnung und der Art der Tumors wird nach der Operation noch eine Bestrahlungstherapie angehängt.

   admin@erovic.at © Boban Erovic 2011