Planung einer Operation

Jeder operative Eingriff ist aufgrund der Individualität des Patienten selbst einzigartig und stellt meiner Meinung daher auch keinen ´Routineeingriff´ dar. Jede Operation, unabhängig davon wieoft dieser von einem Chirurgen durchgeführt wurde, bedarf einer sehr intensiven Vorbereitung. Der Patient muss sorgfältig über den operativen Eingriff informiert werden und der Arzt muss genau über die Patientenkrankengeschichte mit allen Befunden, Vorerkrankungen und Medikamente in Kenntnis gesetzt werden.

Ich bin Belegarzt im Rudolfiner Haus und im Evangelischen Krankenhaus.

Im folgenden einige Informationen bezüglich des Operationsablaufes

 

Eingriffe in örtlicher Betäubung


Eingriffe an der Gesichts-, und Kopfhaut, Resektionen von kleinen Hauttumoren und Biopsien, werden von mir unter örtlicher Betäubung in der Ordination durchgeführt. 

Diese Eingriffe dauern im Durchschnitt 20-30min und werden im Regelfall von den Patienten sehr gut vertragen. 

Für die Operation muss eine OP-Freigabe vorliegen, um möglichen internistischen Komplikationen vorzubeugen. 

Nach der Operation sollten Patienten unter Begleitung von Angehörigen nach Hause gebracht werden. Körperliche Schonung ist hier besonders angebracht!

 

Eingriffe in Vollnarkose


   admin@erovic.at © Boban Erovic 2011